Zu Inhalt springen
roter Rosenstrauch in Gartenumgebung

Die schönsten Sommerblüher für deinen Garten

Es gibt Frühlingsblüher....und es gibt Sommerblüher! Und damit es in deinem Garten im Sommer farbenprächtig weiter blüht, zeigen wir dir in diesem Beitrag die schönsten blühenden Sträucher für den Sommer!

1. Rispenhortensien (Hydrangea paniculata):

Rispenhortensien sind robuste und pflegeleichte Sträucher, die im Sommer mit ihren großen, kegelförmigen Blütenständen beeindrucken. Sie blühen in der Regel von Juli bis September und bieten so eine lange Blütezeit. Diese Hortensien sind auch dafür bekannt, dass sie sowohl in der vollen Sonne als auch im Halbschatten gut wachsen. Du kannst sie also vielseitig in deine Gartengestaltung integrieren. Sie bevorzugen einen humusreichen, leicht sauren Boden und unbedingt eine ausreichende Bewässerung während trockener Perioden im Sommer! Eine tolle Sorte ist die Rispenhortensie 'Limelight'.

Blüte einer Rispenhortensie

2. Schmetterlingsflieder (Buddleia spp.)

Schmetterlingsflieder sind echte Schmetterlingsmagneten und ziehen mit ihren duftenden Blütenständen eine Vielzahl von Schmetterlingen und auch anderen bestäubenden Insekten in deinen Garten, so dass dein Garten nur so surrt. Dieser Strauch wächst schnell und gilt als pflegeleicht. Schmetterlingsflieder mögen einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden und kommen auch gut mit Trockenheit zurecht. Ein regelmäßiger Rückschnitt im Winter oder nach der Blüte fördert das Wachstum neuer Blütenstände und hält die Pflanze kompakt. Es gibt Schmetterlingsflieder in unterschiedlichen Sorten un Farben, zum Beispiel in weiß oder violett.
Flieder Blüte mit Zitronenfalter

3. Hibiskus (Hibiscus spp.)

Hibiskus ist für seine auffällig großen und bunten Blüten und sein üppiges Laub bekannt. Diese Sträucher eignen sich hervorragend als Solitärpflanzen im Garten und brauchen zur vollen Entfaltung auch Platz - oder als Blickfang im Topf auf der Terrasse. Hibiscus wächst eher langsam, bringt aber auf jeden Fall exotisches Flair in den Garten. Bevorzugt wird ein sonniger Standort mit feuchtem, gut durchlässigem Boden. Eine regelmäßige Bewässerung und Düngung während der Wachstumsperiode ist wichtig für die Blütenbildung, Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Sehr große pinke Blüten hat zum Beispiel der Hibiskus 'Woodbridge'.

Rosafarbene Blüte mit rotem Inneren des Hibiskus

4. Europäischer Pfeifenstrauch/Duftjasmin (Philadelphus coronarius)

Der Europäische Pfeifenstrauch, auch als Bauernjasmin oder Duftjasmin genannt, ist für seinen herrlichen Duft und seine zarten, weißen Blüten bekannt. Diese Sträucher blühen im späten Frühling bis zum Sommer und verbreiten einen tollen Duft im ganzen Garten. Sie sind pflegeleicht und anspruchslos und eignen sich daher perfekt für Gartenanfänger oder für alle, die nach unkomplizierten Pflanzen suchen. Der Europäische Pfeifenstrauch bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchschnittlich feuchtem Boden. Ein regelmäßiger Rückschnitt nach der Blütezeit fördert das Wachstum neuer Triebe. Hier geht's zum Duftjasmin.

weiß-gelbe Duftjasmin Blüte in Nahaufnahme

5. Weigelien (Weigela florida)

Weigelien sind äußerst schöne blühende Sträucher, die im Sommer mit ihren trompetenförmigen Blüten in verschiedenen Farben wie Rosa, Rot und Weiß begeistern. Sie blühen von Mai bis Juni und bieten eine lange Blütezeit im Frühsommer. Diese Sträucher sind für ihre attraktiven Blätter und ihre kompakte, aufrechte Wuchsform bekannt, so dass sie auch in einem kleinen Garten oder einem Vorgarten gut ihren Platz finden. Weigelien bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Eine regelmäßige Bewässerung und auch Düngung unterstützt die Blütenbildung. Es gibt sie in vielen unterschiedliche Sorten, zum Beispiel rosa oder als mit zweifarbigen Blättern.
Rosa Weigelie mit einer Vielzahl kleiner weiß-rosafarbener Blüten

6. Bartblume (Caryopteris)

Die Bartblume ist auch eine attraktive und vielseitige Pflanze, die im Sommer blau oder violett blüht. Diese Sträucher blühen von Juli bis September und ziehen mit ihren farbenfrohen Blüten Schmetterlinge und andere bestäubende Insekten in den Garten. Sie benötigen einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Sie sind relativ pflegeleicht und benötigen auch nur eine mäßige Bewässerung, um gut zu blühen.

7. Rosen (Rosa spp.)

Last but not least: Rosen sind zweifellos Klassiker im Garten und mit ihrer Vielfalt an Sorten und Farben passen sie in nahezu jede Gartengestaltung! Von Beetrosen bis zu Edelrosen und Wildrosen wie der Apfelrose und der Hundsrose - es gibt eine Rose für jeden Geschmack und jeden Gartenstil. Sie blühen je nach Sorte und Standort von Frühling bis Herbst und haben vielfach eine zweite Blüte im Spätsommer. Rosen lieben die Sonne und brauchen einen gut durchlässigem Boden, sowie regelmäßige Bewässerung, Düngung und vor allem Rückschnitt!

Diese Sträucher helfen dir im Handumdrehen dabei, deinen Garten im Sommer in einen blühendes Paradies zu verwandeln. Wenn du konkrete Fragen hast oder Unterstützung dabei benötigst, herauszufinden, welcher Strauch in deine konkrete Gartengestaltung passt, sprich uns gerne an!

Vorheriger Artikel Sträucher für sonnige Standorte
Nächster Artikel Rosenvielfalt für deinen Garten: Eine Übersicht über die verschiedenen Rosenarten