Zu Inhalt springen
Frühblüher: Die fünf schönsten Sträucher mit besonders schöner Frühlingsblüte

Frühblüher: Die fünf schönsten Sträucher mit besonders schöner Frühlingsblüte

Der Frühling ist die Zeit des Erwachens, der Farben und der Blütenpracht. Die Sonne gewinnt an Kraft, es wird wieder wärmer und man hat wieder richtig Lust, Zeit im Garten zu verbringen. Um den Frühling in deinem Garten auch zu sehen und zu fühlen, macht es Sinn, bei deiner Gartengestaltung Frühblüher zu berücksichtigen - und auch da auf die unterschiedlichen Blütezeiten zu achten. Wir stellen dir in diesem Artikel fünf der schönsten Sträucher vor, die Deinen Garten im Frühling in ein wahres Blütenmeer verwandeln. Jeder dieser Sträucher bringt seine eigene, einzigartige Schönheit mit - und manche sind echte Frühblüher, die den Frühling noch etwas eher in deinen Garten bringen!

1. Forsythie – Ein gelbes Blütenmeer

Die Forsythie ist der Inbegriff des Frühlings mit ihren leuchtend gelben Blüten, die an den noch blattlosen Zweigen erscheinen. Dieser Strauch ist ein echter Frühlingsbote und verwandelt jeden Garten in ein strahlendes gelbes Meer. Die Zweige eignen sich außerdem wunderbar für Frühlingssträuße und für die Frühlingsdekoration. Die Forsythie ist pflegeleicht und wächst schnell und fast überall, was sie zu einem beliebten Strauch in der pflegeleichten Gartengestaltung macht. Daher ist sie auch für „Gartenanfänger“ ein gut geeigneter Strauch. Sie ist außerdem ein echter Frühblüher und blüht je nach Witterung schon ab Mitte März. Tipp: Ein regelmäßiger Rückschnitt nach der Blüte fördert die Blütenbildung für das nächste Jahr.

 

2. Prachtspiere – Eleganz in Weiß

Die Prachtspiere mit ihren zarten, weißen Blütenrispen ist eine Augenweide für jeden Garten. Sie blüht im späten Frühjahr (Mai und Juni) und sorgt für eine besondere und elegante Atmosphäre. Ihre Blüten sind nicht nur schön anzusehen, sondern ziehen auch Bienen und Schmetterlinge an. Die Prachtspiere wächst gut an sonnigen bis halbschattigen Standort und ist relativ anspruchslos in der Pflege. Sie kann wunderbar in einer Hecke oder auch in Solitärstellung gepflanzt werden und kann so in der Gartengestaltung vielseitig eingesetzt werden.

3. Blut-Johannisbeere – Farbenfrohe Blütendolden

Die Blut-Johannisbeere sticht mit ihren leuchtend roten Blütendolden hervor. Sie gehört ebenfalls zu den Frühblühern, denn sie blüht im April und Mai (bei mildem Wetter kann die Blüte auch schon zwei Wochen früher beginnen) und verströmt einen angenehmen, intensiven Duft. Dieser Strauch ist nicht nur wegen seiner schönen Blüten beliebt, sondern auch wegen seiner essbaren Früchte, die im Sommer reifen. Allerdings sind die Früchte, die der Schwarzen Johannisbeeren ähnlich sehen, sehr sauer und somit vor allem als Beimischung in Marmeladen oder Kompotten beliebt. Die Blut-Johannisbeere ist ein pflegeleichter Strauch und kann in fast jedem Boden gedeihen.

4.Kornelkirsche – Frühblüher mit Stil

Die Kornelkirsche ist ein wahrer Frühblüher und beeindruckt mit ihren gelben Blüten, die schon ab März und noch vor dem Laubaustrieb erscheinen. Dieser Strauch ist nicht nur für seine Blütenpracht bekannt, sondern auch für seine essbaren, vitaminreichen Früchte (insbesondere Vitamin C), die im Spätsommer reifen. So sind die Kornelkirschen gut für Herstellung von Gelees, Säften, Likör oder auch zur Beimischung in Marmeladen geeignet. Auch Vögel mögen die Früchte als Futter, während Bienen und andere Insekten die Blüten im Frühjahr lieben. Die Kornelkirsche leistet so auch noch einen Beitrag zu einer vogel- und bienenfreundlichen Gartengestaltung! Außerdem ist diese Pflanze robust und pflegeleicht, was sie zu einer tollen Wahl für jeden Garten macht.

5. Osterschneeball – Ein Traum in Weiß

Zum Schluss noch ein Frühlingsblüher-Highlight: Der Osterschneeball. Mit seinen großen, weißen Blüten, die oft in kugeligen Blütenständen erscheinen, ist er ein echter Blickfang - und die Blüten machen sich toll in einem Frühlingsstrauß!

Dieser Strauch blüht im späten Frühjahr (April bis Mai, wie der Name schon vermuten lässt) und bringt eine romantische Atmosphäre in den Garten. Aber nicht nur wir Menschen mögen diesen Strauch, auch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge „fliegen“ auf diese Pflanze. Der Osterschneeball ist pflegeleicht und verträgt sowohl Sonne als auch Halbschatten.

 

Fazit: Jeder dieser fünf Frühblüher verleiht Deinem Garten im Frühling eine eigene, besondere Note. Ob strahlendes Gelb, elegantes Weiß oder leuchtendes Rot – mit diesen Sträuchern wird Dein Garten im Frühling zu einem Ort voller Farben und Leben. Sie sind nicht nur ein Augenschmaus, sondern bieten uns teilweise auch essbare Früchte und Nahrungsquellen sowie Lebensraum für viele Insekten und Vögel. Also, lass Dich in deiner Gartengestaltung inspirieren und mach Deinen Garten zu einem blühenden Wohlfühlort!

 

Vorheriger Artikel Alles, was Du über das Pflanzen in Kübeln und Töpfen wissen musst
Nächster Artikel Mache Deinen Garten fit für den Frühling – Drei essenzielle Tipps